UNWASHED

Ausstellungsführung am Donnerstag, 25. Juni 2020, 15.30 Uhr

Die UNWASHED – Ausstellung im Neuen Rathaus in Bayreuth muss zwar weiterhin geschlossen bleiben, doch es gibt für Interessierte eine einmalige Gelegenheit das Ergebnis dieser besonderen Kunst-Kooperation zu sehen.

Das Ausstellungsteam des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums um Kunsterzieher Dr. Stefan Mayer bietet eine Führung durch die Ausstellung am Donnerstag, 25. Juni, um 15.30 Uhr an. Maximal können 10 Personen teilnehmen. Voranmeldung unter: dr.stefanmayer@gmx.de.

UNWASHED ist Ausstellungstitel und Gemeinschaftsprojekt. Die Beteiligten: Schüler*Innen des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth und der Etobicoke School of Arts, Toronto, Canada sowie der Kunstverein Bayreuth e.V.. Initiiert und konzipiert hat das Projekt die international arbeitende Künstlerin IRIS HÄUSSLER, Toronto.

In ihrer Arbeit fokussiert sich Iris Häussler darauf, internationalen Jugendlichen künstlerische Anknüpfungspunkte zu bieten und zu begleiten. Im Mittelpunkt des Projekts „UNWASHED“ stehen getragene Kleidungsstücke, die von den Schüler*Innen der beiden Schulen ausgetauscht wurden. Daraus entwickelt hat sich ein kommunikativer Austausch mit unterschiedlichen kulturellen und geographischen Hintergründen einerseits und eine Reflexion über den Gegenstand, seine Herkunft, Nutzung und Verwertung andererseits. 

Die Ausstellung zeigt Videos, Fotos und Installationen, die von den Schüler*Innen zusammen mit ihren Kunstlehrern erarbeitet wurden.

Leider musste die Ausstellung frühzeitig auf Grund der Corona – Pandemie schließen und konnte nur kurze Zeit besucht werden. Ende des Monats wird sie endgültig abgebaut. Wir bedauern sehr, dass eine Öffnung trotz unseres Bemühens nicht möglich war.

GUDRUN SCHÜLER: Atmosphären

102. Kabinettausstellung des Kunstvereins Bayreuth im Kunstkabinett des Kunstmuseums, Altes Barock-Rathaus, Maximilianstraße 33, 95444 Bayreuth

Ausstellungszeitraum: 29. Mai bis 29. Juli 2020 / Achtung: Auf Grund von Umbauarbeiten bleibt das Kunstmuseum zwischen dem 22. Juni und dem 10. Juli geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr

Kontakt zur Künstlerin können Sie über die Homepage von Gudrun Schüler aufnehmen.

Eine Einführung zur Ausstellung von Kunsthistoriker Philipp Schramm finden Sie hier (PDF).

Die Vernissage musste wegen der Covid-19-Pandemie leider entfallen. Stattdessen bietet Gudrun Schüler für interessierte Ausstellungsbesucher Kunstgespräche in der Ausstellung an. In kleiner Gruppe (maximal 5 Teilnehmer) können Sie sich vor ihren Arbeiten treffen und über deren Entstehung sprechen und über Kunst im Allgemeinen. Letzter Termin: Freitag, 17.07.2020 um 15 Uhr. Anmeldung unter www.gudrunschueler.com – die Teilnahme ist begrenzt.“ 

Gudrun Schüler ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Bayreuther Kunstszene. 2020 feiert sie einen runden Geburtstag, weshalb ihr der Kunstverein eine Kabinettausstellung widmet.

Sie beschäftigt sich in ihren Werken mit den Themen Reflexion und Vielschichtigkeit im weiteren Sinne, Kontemplation und dem Phänomen Zeit. Anregungen zu ihren Arbeiten holt sie sich in der Natur, aus Literatur und Musik.

So entstehen atmosphärische Wasser- und Wolkenlandschaften und flirrende, nur scheinbar gegenstandslose FARB LICHT RÄUME.

In ihren meist großformatigen Werken gelingt es der Künstlerin, durch zahlreiche übereinanderliegende Farbschleier Räume sichtbar zu machen, die Assoziationen hervorrufen von Unendlichkeit, Klang und Bewegung. Die subtilen Licht-, Schatten- und Farbspiele rufen beim Betrachter Erinnerungen wach und Empfindungen von Vergänglichkeit und Tiefe. Ihre Bilder stellen sich damit ganz bewusst gegen die oft oberflächliche Schnelllebigkeit der Gegenwart.

Eine Eröffnungsveranstaltung kann es leider nicht geben.

Öffnungszeiten: 29 5. bis 29.7. 2020; Di. – So. 10.00 bis 17.00 Uhr